Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (472) Überschallknall erschreckt Bürger

        Schwabach (ots) - Vier Bundeswehrjets sorgten am Dienstag, den
12.03.2002, gegen 11.00 Uhr vormittags und 19.00 Uhr abends, in der
Gegend Roth, Schwabach, Feucht und Umgebung für einige Unruhe. Gegen
11.00 Uhr wandte sich ein besorgter Bürger an die Einsatzzentrale
der Polizeidirektion Schwabach und teilte mit, dass er soeben ein
Flugzeug gesehen und anschließend einen starken Knall gehört habe
und das Flugzeug nun verschwunden sei. Er habe die Befürchtung, es
sei abgestürzt. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Eine Nachfrage
beim Nürnberger Flughafen durch die Einsatzzentrale Schwabach ergab,
dass keines der im Flugraum gemeldeten Flugzeuge vermisst wird. Am
Abend gegen 19.00 Uhr kam es wieder zu zwei kurz aufeinander
folgende explosionsartige laute Knallgeräusche, die die Bewohner in
der Gegend Schwabach, Roth, Feucht und Umgebung aufschreckte.

  Wie festgestellt werden konnte, handelte es sich bei den Flugzeugen
um vier Kampfjets F 4 Phantom der Bundesluftwaffe vom Jagdgeschwader
74 aus Neuburg an der Donau. Diese Maschinen hielten eine
Nachtüberschallabfangübung ab, die ordnungsgemäß in 11 km Höhe
stattfand.

  Evtl. durch diese Übung entstandene Schäden können bei der
Wehrbereichsverwaltung-Süd, Außenstelle München, Tel. 089/12492702,
angemeldet werden.

  Bürger, die sich beschweren möchten, können sich mit dem
Luftwaffenamt Köln, Abteilung Flugbetrieb, Tel. 0800/ 86207300, in
Verbindung setzen.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: