Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (406) Großeinsatz für Rettungskräfte

      Erlangen (ots) - Am Abend des 01.03.2002, gegen ca. 21.15
Uhr, befuhr ein 21-jähriger Mann aus Schnaittach mit seinem Pkw
(Nissan) die Staatsstraße von Uttenreuth in Richtung Weiher. Mit
in seinem Fahrzeug saß die 20-jährige Freundin. In einer
langgezogenen Linkskurve, kurz vor der Ortschaft Weiher,
überholte er drei Fahrzeuge. Ihm entgegen kam jedoch ein
55-jähriger Lehrer mit einem VW-Bus. Der Nissan-Fahrer wollte
den Zusammenstoß noch vermeiden und wich deshalb auf die - links
neben ihm befindliche- Busspur aus. Ebenso wich aber auch der
Lehrer auf die Busspur aus und so kam es auf der Busspur zu
einem schweren Frontalzusammenstoß. Die Wucht des Zusammenpralls
war so heftig, dass der VW-Bus in den angrenzenden Acker
geschleudert wurde. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und
mussten durch die Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden.
Die Beifahrerin wurde nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen
entstand Totalschaden von ca. 40.000 EUR.
    Insgesamt waren ca. 45 Mann Feuerwehr und ein halbes Dutzend
Rettungskräfte eingesetzt. Besonders die Bergung des
Nissan-Fahrers bedurfte des technischen Geschickes der
Feuerwehrkräfte und ihrer gesamten Hilfsmittel. Er konnte erst
nach 1,5 Stunden aus seinem vollkommen deformierten Fahrzeug
geborgen werden. Die Staatsstraße blieb bis 23.45 Uhr gesperrt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen - Einsatzzentrale
Telefon: 09131-760-220
Fax:        09131- 760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: