Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (390) Falsche Handwerker bestahlen Seniorin - Warnmeldung

Nürnberg (ots) - Eine Seniorin im Stadtteil Schweinau wurde am gestrigen Nachmittag (23.02.2016) Opfer zweier Trickdiebe. Die Täter verschafften sich als vermeintliche Handwerker Zugang zur Wohnung der 74-Jährigen.

Gegen 14:00 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür der Seniorin in der Eythstraße und gab an, eine Überprüfung an den Wasserrohren vornehmen zu müssen. Während sich die Wohnungsinhaberin mit dem vermeintlichen Handwerker im Badezimmer aufhielt, betrat vermutlich ein Komplize die Wohnung durch die offenstehende Tür. Die Geschädigte bemerkte im Anschluss an den Besuch des falschen Handwerkers ihr durchwühltes Schlafzimmer, aus dem eine Geldkassette mit Bargeld und persönlichen Dokumenten fehlte.

Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Angaben über verdächtige Personen machen können.

Täterbeschreibung: ca. 35 Jahre alt, 165 cm groß, kräftige Statur, 3-Tage-Bart, bekleidet mit einem dunklen Mantel

Für sachdienliche Hinweise wenden Sie sich bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken: (0911) 2112 - 3333.

In diesem Zusammenhang warnt die Kriminalpolizei erneut vor dem Auftreten von Trickdieben, die unter verschiedenen Vorwänden in die Wohnung älterer Menschen gelangen und gibt folgende Verhaltenstipps:

   - Fragen Sie beim Auftreten von Personen, die sich unter einem 
     offiziellem Vorwand Zugang zu Ihrer Wohnung verschaffen wollen 
     nach dem Auftraggeber und lassen sich eine entsprechende 
     Auftragsbestätigung zeigen. Lassen Sie sich von Amtspersonen 
     grundsätzlich den Dienstausweis aushändigen. 
   - Vergewissern Sie sich gegebenenfalls durch einen Anruf bei der 
     Hausverwaltung über die Richtigkeit handwerklicher Maßnahmen. 
   - Ziehen Sie nötigenfalls eine Person Ihres Vertrauens hinzu.
   - Lassen Sie im Zweifelsfall keine fremden Personen in Ihre 
     Wohnung und rufen sofort den Polizeinotruf 110 an.
   - Erstatten Sie umgehend Anzeige, wenn Sie Opfer solcher Täter 
     geworden sind. Durch eine schnelle Meldung des Vorfalls 
     unterstützen Sie die Arbeit der Polizei. 

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: