Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (144) Zwei Tankstellen in Fürth überfallen

        Fürth (ots) - Offensichtlich vom gleichen Täter wurden in Fürth
am 24.01.2002, um  17.30 Uhr die ARAL-Tankstelle in der Erlanger
Straße und um 21.20  Uhr die ARAL-Tankstelle in der Poppenreuther
Straße überfallen.

  Gegen 17.30 Uhr betrat ein auf 40 Jahre geschätzter Mann von  
stämmiger Figur die Tankstelle an der Erlanger Straße und hielt sich
dort etwa fünf Minuten auf, bis er schließlich an den Kassenbereich
herantrat und den Tankstellenpächter aufforderte, ihm Geld  
auszuhändigen. Durch eine Geste, mit ausgestrecktem Finger in der  
Jacke, deutete er an, dass er eine Waffe hätte. Der Pächter schloss  
die Kasse und forderte den versuchten Räuber auf, die Tankstelle zu  
verlassen. Der etwa 175 Zentimeter große Mann wollte darauf hin die  
Kasse selbst öffnen. Unter dem Hinweis, dass er durch eine  
Videokamera gefilmt wird, verließ die ungepflegt aussehende Person  
das Tankstellengelände.

  Um 21.20 Uhr kam von der ARAL-Tankstelle Poppenreuther Straße an die
Einsatzzentrale der PD Fürth die Mitteilung, dass kurz vorher
wieder  ein Mann, etwa 40 bis 50 Jahre alt, mit ungepflegtem  
Erscheinungsbild, die Tankstelle zu überfallen versucht hat.  
Wiederum hatte die männliche Person die rechte Hand in der  
Jackentasche, und erweckte dadurch den Anschein, dass er bewaffnet  
sei. Der Tankstellenpächter wurde ebenfalls mehrfach aufgefordert,  
Bargeld herauszurücken. Als dies verweigert wurde und zur gleichen  
Zeit ein Kunde den Verkaufsraum der Tankstelle betreten wollte,  
ergriff der Täter die Flucht. Eine umfangreich durchgeführte  
Fahndung nach dem flüchtigen versuchten Räuber blieb auch dieses Mal
ohne Ergebnis. Durch die ähnelnde Personenbeschreibung und die  
Arbeitsweise liegt der Verdacht nahe, dass hier die gleiche Person  
am Werke war.

  Für Mitteilungen, die zur Ermittlung des Täters führen, hat die
ARAL- Gesellschaft eine Summe von 500 EURO ausgelobt.

  Die beiden Bilder zeigen den Räuber während der Tatausführung. Um  
Veröffentlichung wird gebeten.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: