Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2144) Zwei Raubüberfälle am 1. Weihnachtsfeiertag

      Nürnberg (ots) - Am 25.12.2001, gegen 20.15 Uhr, hob ein
19-jähriger Iraker, der in Nürnberg wohnhaft ist, 100 DM von
einem Geldautomaten einer Bank am Plärrer in Nürnberg ab. Danach
ging der 19-Jährige in den U-Bahnverteiler Plärrer. Als er sich
auf dem Treppenabgang befand, traten von hinten zwei unbekannte
Männer an ihn heran und forderten unter Vorhalt einer
Schusswaffe Bargeld. Der 19-Jährige war gezwungen, 250 DM
auszuhändigen. Dann flüchteten die beiden Räuber.

    Am 25.12.2001, gegen 20.50 Uhr, hob ein 34-jähriger Nürnberger Geld von einem Geldausgabeautomaten in einer Bank in der Bucher Straße 56 in Nürnberg ab. Als er die Bank verließ, wurde er von zwei unbekannten Männern angesprochen. Einer der beiden Räuber bedrohte den 34-Jährigen mit einer Pistole. Es gelang dem Opfer, dem Unbekannten die Pistole aus der Hand zu schlagen. Daraufhin schlugen die beiden Räuber auf den 34-Jährigen ein und flüchteten dann zu Fuß ohne Beute. Der niedergeschlagene 34-Jährige musste mit einer Gesichtsverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

    Die beiden Räuber werden in den zwei genannten Fällen wie folgt beschrieben:     Ca. 20 - 25 Jahre alt, dunkel gekleidet. Einer der beiden war ca. 180 cm groß, er hatte dunkelblonde, kurze Haare.     Der andere war 160 - 170 cm groß und schlank. Es soll sich um Osteuropäer handeln.

    Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: