Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (927) Schmorbrand in metallverarbeitender Firma

Nürnberg (ots) - Heute Vormittag (11.05.2015) entstand in einer Firma in Nürnberg-Schweinau ein Schmorbrand, der erheblichen Sachschaden anrichtete. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Kurz vor 09:00 Uhr teilten mehrere Anrufer mit, dass es in der Firma in der Nopitschstraße zu einem Feuer gekommen sei. Sofort rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst an. Nach dem die Berufsfeuerwehr die Situation sehr schnell unter Kontrolle hatte, begann das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg vor Ort mit den Ermittlungen zur Erforschung der Brandursache.

Demnach lief nach ersten Erkenntnissen ein mit flüssigem Aluminium gefüllter Warmhalteofen über. Das mehrere Hundert Grad heiße Metall lief dabei in Kabelschächte und brachte die dort verlaufenden Kabel zum Brennen bzw. Schmoren.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar, dürfte sich aber auf mehrere Zehntausend Euro belaufen. Die Ermittlungen des Brandkommissariats dauern noch an.

Während des Einsatzes war es erforderlich, durch Beamte der VPI Nürnberg die Nopitschstraße einspurig abzusperren. Es kam aber zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: