Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2088) Bewaffneter Banküberfall

      Nürnberg (ots) - Heute Morgen, 12.11.2001, gegen 10.30 Uhr,
wurde in der Fürther Straße 162 in Nürnberg eine Filiale der
Dresdner Bank überfallen. Der bislang unbekannte Bankräuber
betrat die Bankfiliale, ging zum Tresen und forderte unter
Vorhalt einer Schusswaffe von der Kassiererin Geld. Diese musste
ihm ca. 9.000 DM Bargeld aushändigen, das er in eine Plastiktüte
steckte. Bereits beim Betreten der Bank hatte der Räuber eine
grob gestrickte dunkelblaue Wollmütze mit eingeschnittenen
Sehschlitzen über das Gesicht gezogen. Nach dem Überfall verließ
der Räuber zu Fuß die Bank und flüchtete in Richtung
Fahrradstraße (Richtung Westen). Beim Verlassen der Bank zog der
Räuber die Mütze vom Kopf und verhüllte sein Gesicht mit einem
dunklen Schal. Während des Überfalls hielten sich vier
Bankkunden und drei Angestellte in den Räumlichkeiten der
Bankfiliale auf.

    Für Hinweise, die zur Klärung des Verbrechens führen, wurden 5.000 DM ausgelobt. Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Beschreibung:     Männlich, mittleren Alters, etwa 175 cm groß, trug blaue Jeans und eine dunkle Jacke.

    Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: