Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1732) Hoher Sachschaden bei Lkw-Unfall

      Schwabach (ots) - Am Montag, 10.09.2001, gegen 12.30 Uhr,
kam es auf der Bundesautobahn 6, zwischen den Anschlussstellen
Schwabach-West und Schwabach-Süd, zu einem Verkehrsunfall an dem
zwei Lkw und ein Pkw beteiligt waren und ein Sachschaden in Höhe
von ca. 320.000 DM entstand. Verletzt wurde niemand.

    Ein 46-jähriger Lkw-Fahrer aus Karlsruhe musste seinen Lastzug wegen eines Staus auf der A 6 in Richtung Amberg abbremsen. Dies erkannte ein 45-jähriger Sattelzugfahrer aus Bopfingen zu spät. Er bremste seinen Sattelzug ebenfalls ab und versuchte, um ein Auffahren zu vermeiden, auf die linke Fahrspur auszuweichen. Dies gelang ihm jedoch nicht mehr. Er prallte auf die linke Heckseite des Anhängers und rammte anschließend einen Pkw der von einer 39-jährigen Frau aus Stuttgart gesteuert wurde und der ihn gerade überholt hatte. Der Lkw-Anhänger, beladen mit 2 tonnenschweren Granitblöcken sowie der Pkw gerieten ins Schleudern. Der Anhänger stürzte um und streifte den schleudernden Pkw. Der Unfallverursacher geriet in die Mittelschutzplanke und kam dort zum Stillstand. Der umgestürzte Anhänger blieb auf der rechten Fahrspur liegen.     Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten kam es in Richtung Amberg zu kilometerlangen Staus. Der Verkehr konnte für mehrere Stunden nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: