Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1385) Blutiger Beziehungsstreit - Haftantrag gestellt

Roth (ots) - Ein 36-Jähriger fügte seiner Lebensgefährtin gestern Nachmittag (05.08.2014) mehrere nicht lebensgefährliche Schnitt- bzw. Stichverletzungen zu. Sie befanden sich gerade auf der gemeinsamen Heimfahrt, kurz vor dem Autobahndreieck Roth, als ein Streit zwischen ihnen eskalierte.

Das Paar war in einem BMW auf der A6 in Richtung Heilbronn unterwegs und führte nach jetzigem Stand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen zunächst eine verbale Auseinandersetzung. Der Mann zog dann plötzlich ein Taschenmesser und verletzte damit seine auf dem Beifahrersitz sitzende Lebensgefährtin (32) im Gesicht und am Oberkörper. Anschließend hielt der 36-Jährige kurz an, sodass die Frau den Pkw verlassen konnte, und fuhr dann alleine weiter.

Während man seine Lebensgefährtin in ein Krankenhaus einlieferte, leitete die Polizei sofort eine Fahndung nach dem BMW-Fahrer ein und es gelang schließlich ihn auf der A6 Höhe Hockenheim (Baden- Württemberg) zu stoppen.

Gegen den Beschuldigten ermittelt nun die örtlich zuständige Kriminalpolizei in Schwabach und die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth beantragte zwischenzeitlich seine Inhaftierung. Dieses wird noch heute (06.08.2014) von einen Ermittlungsrichter in Baden- Württemberg entschieden werden.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: