Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1191) Zeche mit Falschgeld bezahlt - Festnahme

Nürnberg (ots) - Am Montag, 07.07.2014, um 23:00 Uhr versuchten zwei Männer, ihre Rechnung mit Falschgeld zu bezahlen. Einer der Tatverdächtigen wurde festgenommen.

Die 37-jährige Kellnerin eines Restaurants in der Nürnberger Altstadt erkannte sofort, dass der 100-Euro-Schein, mit dem der Gast in der Königstraße bezahlen wollte, nicht echt war.

Der Unbekannte flüchtete aus dem Lokal. Sein Begleiter, ein 26-jähriger Mann aus Rumänien, führte ebenfalls einen falschen 100-Euro-Schein mit sich. Er wurde vorläufig festgenommen. Nach Vernehmung als Beschuldigter durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg wurde er wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen und angezeigt.

Der flüchtige Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:

Ca. 35 Jahre alt, ca. 190 cm groß, kräftige Statur, bekleidet mit einem blauen T-Shirt und kurzen Jeans. Er soll sich mit einem weißen VW Golf unbekannter Baureihe vom Tatort entfernt haben.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Tel: 0911 2112 - 3333 entgegen.

Michael Griesmeier/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: