Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

03.07.2014 – 14:19

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1162) Offensichtlich Verwirrter schlägt Kaufhauskundinnen

Nürnberg (ots)

Das Verhalten eines 31-Jährigen, der auf zwei Kundinnen eines Innenstadtkaufhauses einschlug, rief am Mittwochnachmittag (02.07.2014) die Polizei auf den Plan.

Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich der Mann bereits über einen längeren Zeitraum in der Lebensmittelabteilung des Kaufhauses auf. Ohne erkennbaren Grund schlug er gegen 13:15 Uhr einer Kundin mit der Hand auf den Rücken. Diese verständigte daraufhin umgehend die Polizei. Wie sich beim Eintreffen der Streifen herausstellte, war auch eine weitere, derzeit unbekannte Kundin von dem 31-Jährigen geschlagen worden. Ihm wurde daraufhin die Festnahme erklärt, woraufhin er sich massiv wehrte und zum Anlegen von Handfesseln von mehreren Beamten zu Boden gebracht werden musste. Hier versuchte er sich durch Gegenwehr aus den Haltegriffen zu winden und schlug einem Beamten (21) mit der Faust gegen die Brust. Als der offensichtlich Verwirrte mit vereinten Kräften unter Kontrolle gebracht worden war, erlitt der 21-jährige Polizist einen Kreislaufkollaps und kam zur ambulanten Behandlung mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Der Festgenommene blieb augenscheinlich unverletzt, der Beamte ist weiterhin dienstfähig.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg wurde der bereits unter Betreuung stehende Mann in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Zuvor erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein. Zeugen werden gebeten, insbesondere die bislang unbekannte Frau, die ebenfalls geschlagen worden sein soll, sich unter der Telefonnummer 0911 2112 6115 zu melden.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken