Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

POL-ME: 18-Jährige im Park überfallen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901076

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (16. Januar 2019) wurde eine 18-Jährige in einem Park am Ostbahnhof in Ratingen ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kennt den Betrüger zu Onlineverkäufen?

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten ...

28.08.2001 – 08:21

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1633) Wohnungseinbrüche geklärt

      Nürnberg (ots)

Zwischen 30.03.2001 und 01.04.2001 wurde
im Nürnberger Stadtteil Kleinweidenmühle in die Wohnung einer
damals 45-jährigen Nürnbergerin eingebrochen. Die
Kriminalpolizei Nürnberg konnte nun zwei Nürnberger, welche zur
Tatzeit 14 und 18 Jahre alt waren, als Tatverdächtige ermitteln.
Sie waren über ein gekipptes Badezimmerfenster in die
Erdgeschosswohnung der 45-Jährigen eingedrungen. Auf der Suche
nach Bargeld brachen sie eine Zimmertüre gewaltsam auf und
durchwühlten die Wohnung. Da sie kein Bargeld fanden, erbeuteten
sie nur Schokolade und Schokorosinen im Gesamtwert von 3 DM.
Durch Zeugenaussagen konnten die beiden nun überführt werden.
Der 18-Jährige sitzt derzeit wegen anderer Diebstahlsdelikte in
Untersuchungshaft.

    Ein 19-jähriger Türke wurde vom Diebstahlskommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei als Tatverdächtiger für einen Diebstahl aus der Wohnung einer 81-Jährigen im Nürnberger Stadtteil St. Peter ermittelt. Die 81-Jährige hatte Ende Juli 2001 versehentlich ihren Schlüssel an der Wohnungstüre außen stecken lassen. Der 19-Jährige nutzte diese Gelegenheit und entwendete den Schlüssel. Zu einem späteren Zeitpunkt drang er in die Wohnung der 81-Jährigen ein und entwendete 900 DM Bargeld sowie Schmuck. Gegen ihn wird nun Anzeige wegen Diebstahls erstattet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken