Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

17.06.2014 – 08:13

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1069) Tödlicher Unfall auf der A 6

Ansbach (ots)

Heute Morgen (17.06.2014) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 6 an der Anschlussstelle Neuendettelsau in Fahrtrichtung Amberg. Eine Person wurde dabei getötet.

Kurz vor sechs Uhr prallte aus noch ungeklärter Ursache ein Pkw, besetzt mit zwei Personen, unter einen auf der rechten Fahrbahn fahrenden Lkw. Der Pkw-Fahrer, dessen Identität noch nicht feststeht, wurde bei dem Aufprall tödlich verletzt. Sein Beifahrer, ein 25-jähriger Mann, wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 52-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach wurde zur Klärung der Unfallursache ein Gutachter angefordert. Die Bergung der Fahrzeuge dauert derzeit noch an. Der Verkehr auf der A 6 wird über die Anschlussstelle Neuendettelsau ab- und wieder aufgeleitet.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken