Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1379) 14 Illegale sprangen aus Zug

      Nürnberg (ots) - Heute Morgen, 20.07.2001, gegen 06.00 Uhr,
beobachteten Bedienstete der Deutschen Bahn AG am Rangierbahnhof
in Nürnberg in Höhe der Forsterstraße mehrere Personen, die aus
einem Güterzug, der vor einem Einfahrtssignal hielt, sprangen
und anschließend flüchteten. Im Zuge der Fahndung durch den
BGS/Bahnpolizei und Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd
konnten im Stadtteil Werderau schließlich 14 Männer im Alter
zwischen 20 und 40 Jahren aufgegriffen werden. Hierbei handelt
es sich um irakische Staatsangehörige, die um politisches Asyl
nachsuchten.

    Der Güterzug kam aus Verona/Italien mit Zielort Nürnberg. Vermutlich wurden die Männer mit einer so genannten Zugschleusung nach Nürnberg gebracht.

    Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei prüft zur Zeit, ob sich welche aus der Personengruppe bereits schon einmal unter anderen Personalien in Deutschland bzw. einem Schengen-Staat aufgehalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein, werden die Männer zur Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber nach Zirndorf gebracht.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: