Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (211) Nach Körperverletzung erheblichen Widerstand geleistet

Zirndorf (ots) - Nach einer tätlichen Auseinandersetzung mit einem 43-Jährigen am 02.02.2014 in Zirndorf, hat ein 23-Jähriger der eintreffenden Polizeistreife erheblichen Widerstand geleistet.

Der Tatverdächtige war kurz nach 02.00 Uhr in einem Anwesen am Prinzregentenplatz in Langenzenn mit einem 43-Jährigen aneinandergeraten. Als eine Streife der PI Zirndorf das Duo trennen wollte, versetzte der 23-Jährige den beiden Beamten mehrere Faustschläge u.a. ins Gesicht. Die beiden eingesetzten Beamten erlitten Prellungen und Hautabschürfungen, einer eine Platzwunde im Gesicht. Außerdem wurden sie mit unflätigen Ausdrücken beleidigt.

Erst mit unmittelbarem Zwang und dem Anlegen von Handfesseln konnte der 23-Jährige gebändigt werde. Er kam zur weiteren Sachbearbeitung zur Dienststelle. Es wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. /Peter Schnellinger

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: