Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (80) Flucht vor dem Arm des Gesetzes endete äußerst schmerzhaft

Nürnberg (ots) - Die Flucht vor dem Arm des Gesetzes am 14.01.2014 in der Nürnberger Südstadt endete für einen 38-Jährigen äußerst schmerzhaft.

Gegen 13:30 Uhr wollten Fahndungsbeamte der Nürnberger Kriminalpolizei in einem Anwesen im Stadtteil Langwasser einen Haftbefehl vollziehen. Nachdem Hinweise vorlagen, dass sich der Gesuchte in einer Wohnung bei Angehörigen in der 5. Etage des Anwesens aufhalten würde, wurde diese aufgesucht.

Beim Anblick der Fahnder versuchte der 38-Jährige zu flüchten, stieg über die Balkonbrüstung und kletterte vom 5. Stock nach unten. Zwischen der 3. und 2. Etage rutschte er offensichtlich an der regennassen Metallbrüstung ab und stürzte mehrere Meter nach unten auf eine Wiese.

Nach seiner Festnahme musste der 38-Jährige deshalb mit mehreren Brüchen in eine Klinik eingeliefert werden. Dort wurde ihm der Haftbefehl zur Strafvollstreckung wegen Diebstahls eröffnet. Seine weitere Bewachung übernahmen Beamte der Justiz.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: