Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1786) Tödlicher Bahnunfall - Folgemeldung

Neustadt/Aisch (ots) - Wie gestern (09.10.2013) mit Meldung 1784 berichtet, wurde im Bereich des Bahnhofs Neustadt/Aisch eine Frau von einem Fernzug erfasst und getötet.

Nach 13:00 Uhr stieg die junge Frau im Bereich des Bahnhofs von Emskirchen (Lkr. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) auf einen dort kurz haltenden Güterzug auf. Dies wurde von Zeugen beobachtet, die dann einen Notruf absetzten. Daraufhin wurde der Zug in Neustadt/Aisch gestoppt und abgesucht. Zwischenzeitlich meldeten Bahnbedienstete eine Frau auf der Bahnstrecke zwischen Emskirchen und Neustadt/Aisch. Sie lag dort schwerst verletzt zwischen den Gleisen. Ein in entgegengesetzter Richtung fahrender ICE hatte die Frau erfasst. Ein herbeigerufener Notarzt konnte der 24-Jährigen nicht mehr helfen. Sie starb noch am Unglücksort.

Aufgrund des gestrigen Presseberichts meldeten sich dann auch noch weitere Zeugen. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben keinerlei Hinweise für ein schuldhaftes oder fahrlässiges Verhalten Dritter.

Wie Umfeldrecherchen der Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizei Ansbach ergaben, spricht derzeit sehr vieles für ein Unfallgeschehen. Die Frau aus Hessen war auf dem Weg nach Hause.

Robert Schmitt/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: