Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1745) Acht Verletzte durch "reizende" Substanz - Aktueller Ermittlungsstand

Ansbach (ots) - Wie gestern (30.09.2013) mit Meldung 1742 berichtet, schüttete in den vergangenen Tagen ein bislang Unbekannter eine Flüssigkeit in einem Anwaltsbüro in Ansbach aus. Acht Personen wurden daraufhin medizinisch versorgt.

Die Beamten der Polizeiinspektion Ansbach waren gestern Mittag über den Sachverhalt informiert worden. Die angerückten Streifenbesatzungen sowie die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ansbach trafen in dem Büro auf acht Personen, die über Atemwegsreizungen klagten. Sie wurden von dem ebenfalls verständigten Rettungsdienst erstversorgt. Drei von ihnen mussten in ein Klinikum gebracht werden, aus dem sie zwischenzeitlich wieder entlassen werden konnten.

Bislang gibt es keinerlei Hinweise auf eine erhöhte Toxizität der Flüssigkeit. Sie stank jedoch penetrant nach faulen Eiern.

Derzeit dauern die Ermittlungen wegen Körperverletzungen gegen unbekannt an.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: