Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (892) Mordkommission ermittelt nach tätlichem Familienstreit

Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Mordkommission ermittelt seit Freitagabend (24.05.2013) gegen eine 41-jährige Frau. Sie soll nach bisherigem Ermittlungsstand einen Bekannten mit einer Stichwaffe lebensgefährlich verletzt haben.

Nach aktuellem Lagebild entwickelte sich gegen 21:15 Uhr in der Wohnung der Frau in der Nürnberger Südstadt zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit dem 40-jährigen Bekannten. Offenbar kam es hier auch zu gegenseitigen Körperverletzungen. Letztlich soll die 41-Jährige mit einer Stichwaffe auf den Bekannten eingestochen und diesen dadurch schwer verletzt haben. Anschließend wurde die Polizei verständigt.

Der schwer Verletzte kam nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus. Dort erfolgte sofort eine Operation. Aktuell (26.05.2013, 14:00 Uhr) soll noch immer Lebensgefahr bestehen.

Die Beschuldigte wurde nach ihrer Vernehmung durch Beamte der Nürnberger Mordkommission auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Wegen des Verdachts des Totschlags wurde Anzeige erstattet.

Es wird ggf. nachberichtet.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: