Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (728) Brand in einem Mehrfamilienhaus

Nürnberg (ots) - In einem vierstöckigen Wohnhaus "An der Fleischerbrücke" in Nürnberg brach am Samstag (27.04.2013) gegen 01:00 Uhr ein Feuer aus. Mehrere Personen erlitten Rauchgasvergiftungen.

Eine 60-jährige Hausbewohnerin hatte in der Nacht den Brand bemerkt und einen Notruf abgesetzt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte hatten sich im Treppenhaus des Anwesens bereits starker Rauch gebildet und mehrere Menschen waren in ihren Wohnungen eingeschlossen. Die erste Streifenbesatzung am Brandort ging daraufhin hinein und dämmte das Feuer mittels eines Handfeuerlöschers ein, so dass es sich nicht weiter ausbreiten konnte. Danach konnten die ersten Personen ins Freie gebracht werden und die Nürnberger Berufsfeuerwehr übernahm kurz darauf die Löscharbeiten. Ihr gelang es dann den Brand vollständig abzulöschen und unter schwerem Atemschutz sowie Drehleitern alle weiteren Bewohner aus dem Haus zu befreien.

Im Folgenden mussten dann mehrere Personen vom bereitstehenden Rettungsdienst behandelt werden. Drei von ihnen kamen ins Krankenhaus, während die Anderen mit etwas leichteren Rauchgasintoxikationen ambulant vor Ort betreut werden konnten.

Die Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei waren mit rund 60 Einsatzkräften im Einsatz.

Die Ursache für das Feuer, das offenbar im Treppenhaus ausbrach, ist noch unklar. Ob es sich womöglich um Brandstiftung handelt, gilt es nun durch die Brandermittler der Nürnberger Kriminalpolizei zu klären.

Am Gebäude entstand Sachschaden von über 10.000 Euro./Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: