Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (646) Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Fürth (ots) - Am Sonntagabend, 14.04.2013, ist ein Fußgänger (23) im Stadtgebiet Fürth schwer verletzt worden. Er hatte seinen nur wenige Monate alten Sohn bei sich, der glücklicherweise unversehrt blieb.

Gegen kurz nach 19:00 Uhr querte der 23-Jährige zu Fuß die Alte Reutstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen ihm und einem von links kommenden Motorrad (Suzuki), weshalb er samt seinem Kind, das er in einer Babyschale bei sich trug, zu Boden stürzte. Der Fußgänger erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und kam wie auch sein Sohn mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Der Junge konnte es allerdings nach eingehender ärztlicher Untersuchung wohlauf mit seiner Mutter wieder verlassen. Der 27-jährige Fahrer des Kraftrades war ebenfalls unverletzt geblieben.

Die Verkehrspolizeiinspektion Fürth hat die Ermittlungen aufgenommen. Es entstand Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Alexandra Oberhuber/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: