Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (429) Polizeibeamter nach Widerstand dienstunfähig

Nürnberg (ots) - Ein Beamter der Verkehrspolizei Nürnberg ist nach der Festnahme eines 35-Jährigen längere Zeit dienstunfähig. Der Beschuldigte musste am vergangenen Samstag (09.03.2013) wegen verschiedener Delikte mit unmittelbarem Zwang festgenommen werden.

Der Beamte und seine Kollegin waren kurz nach 02:00 Uhr in der Unteren Baustraße mit der Aufnahme eines Verkehrsunfalls beauftragt. Plötzlich kam der 35-Jährige hinzu und beleidigte die Unfallbeteiligten. Er selbst hatte mit dem Verkehrsunfall nichts zu tun.

Letztlich mussten die Beamten zunächst einen Platzverweis aussprechen. Als der Mann diesem jedoch nicht nachkam und auf die Beamten losging, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei erlitt der 29-jährige Beamte eine schwere Handverletzung. Letztlich wurde der Beschuldigte mit Unterstützung mehrerer Streifen der Nürnberger Polizei festgenommen. Wegen seines deutlich betrunkenen Zustandes wurde er zur Ausnüchterung in eine Klinik gebracht. Die Kollegin des verletzten Beamten blieb ohne Blessuren.

Der Beschuldigte wird wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: