Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (420) Mutmaßlicher Trickbetrüger festgenommen

Fürth (ots) - Ein 31-jähriger Osteuropäer ist dringend verdächtig, am Donnerstagvormittag (07.03.2013) im Stadtteil Stadeln nach vorangegangenen "Schockanrufen" versucht zu haben, bei einer 48-Jährigen Bargeld betrügerisch zu erlangen. Die Polizei nahm ihn dabei fest.

Die 48-Jährige erhielt gegen 10:00 Uhr in ihrer Wohnung einen Anruf, in dem behauptet wurde, ihr Sohn sei in einen Verkehrsunfall verwickelt und eine Person verletzt worden. Eine Anzeige könne nur durch Zahlung von mehreren Zehntausend Euro abgewendet werden. Auch seien bereits Krankenhauskosten in gleicher Höhe angefallen. Die Frau wurde sofort misstrauisch, vereinbarte jedoch einen Termin zur Geldübergabe und verständigte anschließend die Polizei.

Kurz darauf nahmen zivile Beamte der Fürther Polizei den 31-Jährigen in der Wohnung fest. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo. Bei seiner Vernehmung wies der Tatverdächtige jegliche Vorwürfe von sich. Die Beamten prüfen, inwieweit der Beschuldigte für weitere Taten in Frage kommt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der mutmaßliche Trickbetrüger einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg-Fürth zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: