Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

POL-SE: Elmshorn - 17-Jährige weiterhin vermisst

Bad Segeberg (ots) - Der aktuelle Aufenthaltsort der seit gestern Morgen vermissten Jugendlichen aus dem ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

03.03.2001 – 18:39

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (427) Fernsehgerät geriet in Brand - fünf Personen leicht verletzt

      Nürnberg (ots)

Am 03.03.01, gegen 17.45 Uhr, implodierte
ein Fernsehgerät in einer im dritten Stock gelegenen Wohnung im
Stadtteil Johannis. Dabei geriet die Wohnzimmereinrichtung in
Brand und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Das
anwesende Ehepaar, 61 und 67 Jahre alt, erlitt bei dem Vorfall
eine leichte Rauchvergiftung. Ein 76-jähriger Rentner aus der
Nachbarwohnung, der sofort bei Löscharbeiten helfen wollte, und
eine Mieterin aus dem vierten Stock erlitten ebenfalls
Rauchvergiftungen. Alle vier Personen wurden zur medizinischen
Versorgung ins Krankenhaus verbracht.
    Eine 65-jährige Frau aus dem ersten Obergeschoß atmete
ebenfalls etwas Rauch ein. Sie wurde vom Rettungsdienst vor Ort
ambulant behandelt.

    Über die Höhe des Sachschadens können derzeit keine Angaben gemacht werden. Gebäudeschaden entstand nicht.

    Zur Brandbekämpfung hatte die Feuerwehr einen Löschzug der Wache 1 und einen Gerätewagen Atemschutz eingesetzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken