Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (379) Rauschgift mit Falschgeld bezahlt

      Erlangen (ots) - Zwei Schüler im Alter von 14 und 17 Jahren
aus Erlangen erwarben bei einem 17-jährigen Azubi für 80 DM
Haschisch. Das Rauschgift bezahlten sie dabei mit zwei falschen
Fünfzig-DM-Scheinen. Diese hatten sie mittels eines
Farbkopierers hergestellt. Im Laufe weiterer Ermittlungen kamen
die Rauschgiftfahnder auf eine 40-jährige Frau aus dem
westlichen Landkreis. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung am
18.01.2001 wurden 125 Gramm Haschisch und 6 Gramm Marihuana
sichergestellt. Auch bei ihrem 17-jährigen Sohn wurden die
Beamten fündig. Er hatte 62 Gramm Haschisch und 9 Gramm
Marihuana einstecken. Wie sich weiter herausstellte, fanden in
dem Haus dieser Familie regelmäßig Kifferrunden statt, wobei der
17-jährige Schüler auch mit Haschisch dealte. Seine Einnahmen in
Höhe von 230 DM wurden von der Polizei eingezogen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: