Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (349) Mutwillig Feueralarm ausgelöst

      Schwabach (ots) - Am Freitag, 16. Februar 2001 ging bei der
Einsatzzentrale der Polizeidirektion Schwabach ein Notruf ein.
Der Anrufer, er gab sich als Herr S. aus, teilte mit, dass
gegenüber seines Anwesens in Gunzenhausen ein Wohnhaus brennen
würde. Er könne durch die Fenster noch Personen erkennen, die
sich angeblich noch im Gebäude befinden würden.

    Sofort wurde durch die hiesige Einsatzzentrale Großalarm für die Feuerwehr Gunzenhausen und die Rettungsdienste sowie Polizei ausgelöst. Als die erste Streife der Polizei unmittelbar nach der Verständigung an dem genannten Anwesen in Gunzenhausen eintraf, herrschte dort absolute Ruhe. Es war von einem Brand nichts zu sehen. So konnten die Rettungskräfte wieder abziehen.

    Selbstverständlich ließ man diese Sache nicht auf sich beruhen. Dem Führungsbeamten der Einsatzzentrale Schwabach gelang es die Handy-Nummer des Anrufers festzustellen. Er rief die Nummer an. Es meldete sich ein Mann, der jedoch nicht mit dem angegebenen Namen des Brandmitteilers übereinstimmte. Während der Unterhaltung am Telefon erkannte der Führungsbeamte die Stimme des Mannes und sprach ihn direkt auf seinen Namen an. Der Beamte merkte direkt, wie sein Gegenüber erschrak. Nach einer kurzen Pause gab er seine Identität zu und gab auch an, der Anrufer gewesen zu sein. Er sei an dem Anwesen vorbeigelaufen, habe Brandgeruch wahrgenommen und ein brennendes Licht in einem Zimmer als Feuerschein gedeutet.

    Des Rätsels Lösung: Der Beamte, der den Anruf in der Einsatzzentrale entgegennahm, hatte zu früherer Zeit des öfteren mit dem Anrufer zu tun gehabt, so dass er ihn an der Stimme wiedererkannte.

    Der Notruf wird dem Anrufer noch lange in Erinnerung bleiben. Neben einer saftigen Rechnung, die er von den eingesetzten Rettungskräften erhält, wird er sich auch noch wegen Missbrauchs von Notrufen vor einem Gericht verantworten müssen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: