Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (335) Betrunkene Schläger kamen in Haft

      Nürnberg (ots) - Am 17.02.2001, gegen 18.30 Uhr, befand
sich ein 31-jähriger Deutscher (in der Türkei geboren) auf dem
Weg zur Straßenbahnlinie 6 in der Johannisstraße in Nürnberg. Da
die Straßenbahn bereits in die Haltestelle eingefahren war,
überquerte er bei Rotlicht die Fahrbahn. Zwei 28 und 29 Jahre
alte Nürnberger beleidigten den 31-jährigen Informatiker deshalb
sofort und nannten ihn «Kanakenschwein». Der Mann revanchierte
sich ebenfalls mit Kraftausdrücken. Daraufhin gingen die beiden
Deutschen, die erheblich unter Alkoholeinwirkung standen (0,87
und 2,47 Promille) auf den 31-Jährigen los und schlugen auf ihn
ein. Eine zufällig hinzukommende Polizeistreife konnte die
Raufenden trennen.

    Der 31-Jährige wurde mit Verletzungen im Gesicht und an den Beinen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Schläger wurden festgenommen. Dabei versuchte der 28-Jährige mit seinem Hosengürtel auf die Polizeibeamten einzuschlagen. Dies konnte gerade noch verhindert werden. Er hatte sich bei der Auseinandersetzung die Hand gebrochen. Auch er wurde in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung eingeliefert.

    Gegen die beiden 28 und 29 Jahre alten Nürnberger wurde von der Staatsanwaltschaft Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gestellt. Sie wurden dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage überstellt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: