Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (123) Mutmaßliches Einbrecherduo festgenommen - weitere Straftaten geklärt

Nürnberg (ots) - Bereits am 20.01.2012 wurden in Nürnberg-Gostenhof zwei Männer festgenommen, die in eine Gaststätte eingebrochen sind. Das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg konnte nun weitere, gleichgelagerte Fälle aufklären.

Gegen 06:00 Uhr wurden Anwohner in der Oberen Kanalstraße durch Geräusche aufmerksam. Die Zeugen verständigten sofort die Polizei, die nur kurze Zeit später am Tatort war. In einer Gaststätte wurden die beiden Männer (22 Jahre alt) von Beamten der PI Nürnberg-West festgenommen. Sie hatten ein Fenster im Hinterhof eingeschlagen und waren danach in die Gasträume eingestiegen. Einen Bedienungsgeldbeutel mit mehreren Hundert Euro hatten sie bei ihrer Festnahme noch einstecken.

Das mutmaßliche Einbrecherduo wurde dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg überstellt. Dort fand man bei den Beschuldigten Hinweise auf weitere Einbrüche im Stadtgebiet Nürnberg. Letztlich gelang es, den Beschuldigten zwei schwere Diebstähle aus einem Getränkemarkt in Nürnberg-Leyh nachzuweisen.

Zunächst waren die Männer in der Nacht vom 11.01.2012 auf den 12.01.2012 in den Getränkemarkt eingestiegen und stahlen daraus einen Tresor. In ihm befanden sich Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro.

In der Nacht vom 16.01.2012 auf den 17.01.2012 suchte das Duo erneut den Getränkemarkt auf und stahl drei Laptops. Eine Nacht später versuchten es die Tatverdächtigen zum ersten Mal in der Gaststätte in der Oberen Kanalstraße. Damals scheiterte der Einbruch allerdings.

Bei richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchungen wurde ein Großteil der Beute sowie der aufgebrochene Tresor aufgefunden und sichergestellt. Mit dem vorläufigen Ermittlungsergebnis und den Beweismitteln konfrontiert, legte zumindest ein Beschuldigter ein umfangreiches Geständnis ab. Sein Komplize räumte die Tatvorwürfe nur teilweise ein.

Der Nürnberger und sein Komplize, der in Oberbayern zu Hause ist, werden nun wegen des Verdachts des schweren Diebstahls angezeigt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: