Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (211) Geisterfahrer auf der B 4 verursachte Unfall

      Nürnberg (ots) - Am 01.02.01, gegen 19.45 Uhr, befuhr ein
60-jähriger Kraftfahrer die B 4 aus Erlangen kommend in
Fahrtrichtung Nürnberg. Da er im Bereich Tennenlohe die Auffahrt
zur A 3 verpasste, fuhr er mit seinem Audi 80 zunächst weiter in
Richtung Nürnberg. An der Einmündung Erlanger Str. / Würzburger
Str. wendete er seinen Pkw und fuhr versehentlich auf der
falschen Fahrbahn zurück. Etwa 300 Meter nach dem Wendevorgang
stieß der aus dem Landkreis Nürnberger Land stammende
Fahrzeugführer mit einen Opel Astra, der stadteinwärts auf der
linken Fahrspur unterwegs war, zusammen. Der Opel wurde auf die
rechte Fahrspur geschleudert und kollidierte mit einem VW Golf,
der von einem 55-jährigen Professor der Universität Erlangen
geführt wurde. Ein nachfolgender VW Passat konnte einen
Zusammenstoß mit dem Golf nicht mehr vermeiden.

    Der Unfallverursacher und die 47-jährige Frau am Steuer des Opel Astra wurden leicht verletzt. Die beiden anderen Autofahrer überstanden den Unfall unversehrt. An den vier Kraftfahrzeugen und einer Leitplanke entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 25.000 DM.     Während der Bergungsarbeiten mußte die Erlanger Straße in stadteinwärtiger Richtung total gesperrt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: