Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1960) Lokalgäste mit "Molotow-Cocktails" bedroht - Einweisung in Fachklinik

Nürnberg (ots) - Ein 22-jähriger Wohnsitzloser bedrohte gestern Abend in der Nürnberger Südstadt mehrere Gäste einer Gastwirtschaft. Dabei verwendete er dem Anschein nach zwei "Molotow-Cocktails".

Gegen 21:45 Uhr wurde die Polizei von mehreren Personen angerufen. In einer Südstadtgaststätte sei ein Mann, der die Gäste mit Flaschen, aus denen brennbare Lumpen heraushängen, bedrohe.

Sofort fuhren mehrere Streifen der Inspektionen Ost und Süd die Örtlichkeit an. Der Mann wurde aber mittlerweile von Gästen überwältigt. Wie sich im Zuge der weiteren Ermittlungen herausstellte, bastelte sich der offenbar geistig Verwirrte aus zwei Bierflaschen und zwei Lumpen täuschend ähnlich aussehende Attrappen von Molotow-Cocktails. Die Flaschen waren aber nicht mit brennbarer Flüssigkeit, sondern mit einfachem Wasser gefüllt.

Auf Grund seines Zustandes musste der 22-Jährige festgenommen und anschließend fachärztlicher Betreuung in einer Klinik zugeführt werden. Zudem wird er wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten angezeigt.

Bert Rauenbusch/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: