Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

20.10.2011 – 12:45

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1935) Aufbrüche von Staubsaugerautomaten geklärt

Fürth/Zirndorf (ots)

Den Ermittlern der Polizeiinspektion Fürth ist es gelungen, mehrere Aufbrüche an Autowaschanlagen in Fürth und Zirndorf von Juli bis Oktober 2011 aufzuklären. Die beiden Tatverdächtigen zeigten sich umfassend geständig.

In den frühen Morgenstunden des 14.10.2011 konnten Zivilbeamte der Fürther Polizei zwei Männer festnehmen, die an einem Autowaschpark in der Schwabacher Straße in Fürth mehrere Staubsaugerautomaten gewaltsam aufgebrochen und die Geldkassetten geöffnet hatten. Der 19-Jährige aus dem Landkreis Forchheim und sein 20-jähriger Mittäter aus Nürnberg konnten noch vor Ort festgenommen werden. Die Tatbeute belief sich auf wenige Euro, der Sachschaden hingegen auf mehrere hundert Euro.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatten die beiden bereits Ende Juli und zweimal im August 2011 die gleiche Örtlichkeit aufgesucht und dabei Bargeld in Höhe von insgesamt ca. 1.000 Euro erbeutet. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Im Zuge ihrer Vernehmungen gaben die Beschuldigten auch drei weitere Aufbrüche von Staubsaugerautomaten an einer Waschanlage in der Zirndorfer Rudolf-Diesel-Straße zu. Auch hier beläuft sich der Entwendungsschaden auf ca. 1.000 Euro. Der Sachschaden wird hier mit ca. 5.000 Euro angegeben.

Bei ihrer Festnahme am 14.10.2011 führten die beiden Tatverdächtigen entsprechendes Einbruchswerkzeug mit sich. Der 20-Jährige war zu diesem Zeitpunkt deutlich alkoholisiert. Auch die Polizei in Oberfranken ermittelt gegen das Duo wegen gleich gelagerter Delikte.

Michael Sporrer/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken