FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (98) Kleintransporterfahrer auf Gegenfahrbahn geraten

      Ansbach (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen
(17.01.2001) auf der B 14 zwischen Heilsbronn und Müncherlbach
(Kreis Ansbach) wurde ein Kleintransporterfahrer schwer
verletzt. Aus unbekannten Gründen geriet der 30-Jährige auf die
Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen Lastwagen.

    Nachdem der Kurierfahrer aus Niederbayern den in Richtung Ansbach fahrenden Lkw an der linken Seite touchiert hatte, kam der mit Fotomaterial beladene Transporter nach links von der Bundesstraße ab und landete im Graben. Dabei erlitt der Fahrzeuglenker, der die Ladung nach Nürnberg transportieren sollte, schwere Verletzungen. Rettungssanitäter brachten den Verunglückten zunächst ins Neuendettelsauer Krankenhaus. Von dort aus wurde er umgehend in ein Nürnberger Klinikum verlegt. Der 42-jährige Lenker des 7,5-Tonners aus dem Raum Gunzenhausen blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der von der Polizei auf insgesamt 75.000 Mark geschätzt wird.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: