Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

17.05.2011 – 11:26

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (861) Diesel entwendet - Festnahme

Feucht (ots)

Beamten der Polizeiinspektion Feucht ist es gelungen, drei Männer festzunehmen, die in der Nacht vom 14. auf 15.05.2011 in Schwarzenbruck (Lkr. Nürnberger Land) Diesel aus einem Lkw-Tank entwendet hatten. Umfangreiche Ermittlungen führten zu den drei Tatverdächtigen.

Kurz vor Mitternacht teilte ein aufmerksamer Zeuge der Feuchter Polizei mit, dass sich im Industriegebiet Ochenbruck (Gemeinde Schwarzenbruck - Lkr. Nürnberger Land) mehrere Personen in verdächtiger Weise an einem Lkw aufhalten. Die umgehend zum Einsatzort verlegenden Polizeibeamten konnten einen Tatverdächtigen noch beim Abzapfen von Diesel an einem abgestellten Lkw festnehmen. Der Mann hatte bereits ca. 50 Liter Diesel aus dem Tank entnommen. Zwei weitere Personen gingen zunächst flüchtig, konnten jedoch im Zuge der weiteren Fahndungsmaßnahmen als Fußgänger im Ortsbereich angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Die weiteren Ermittlungen führten zur Auffindung eines Pkw Ford Escort in Tatortnähe, in dem zwei volle und weitere leere Dieselkanister festgestellt werden konnten. In ihren Vernehmungen gestanden die drei aus der Russischen Föderation stammenden Männer im Alter von 30 bis 36 Jahren, die in der Oberpfalz wohnhaft sind, ca. 100 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank entnommen zu haben. Gegen das Trio wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung