Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Mit «Zündschnur» eigenes Fahrzeug angezündet

      Nürnberg (ots) - Gestern Nachmittag, 03.12.2000, kurz vor
15.00 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr über Notruf von
Anwohnern in Nürnberg-Gostenhof darüber informiert, dass in
einem Hinterhof ein Pkw brennen würde.

    Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte das Heck des Opel Kadett Caravan lichterloh. Bereits nach wenigen Minuten hatte die Berufsfeuerwehr die Flammen gelöscht.

    Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der im Anwesen wohnende 35-jährige Fahrzeughalter kurz zuvor eine Biertischgarnitur transportiert hatte. Die Ladung sicherte er mit einer Schnur, die er unter anderem auch am Heckscheibenwischer verknotete. Als er sein Fahrzeug entladen hatte, konnte er die verknotete Schnur nicht lösen. Kurz entschlossen brannte er mit einem Feuerzeug die Schnur durch. Anschließend ging er in das Haus. Nach ca. 20 Minuten sah er aus dem Kofferraum seines Pkw Rauch aufsteigen. Er eilte zwar noch zu seinem Fahrzeug, konnte aber den Schwelbrand nicht mehr verhindern. Der Kofferraum des Opel brannte bis zur Rücksitzbank total aus. Der Schaden wird auf ca. 3.000 DM geschätzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: