Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Verkehrsunfälle und Trunkenheitsfahrten am Wochenende

      Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Verkehrspolizei hatte am
vergangenen Wochenende alle Hände voll zu tun. 125
Verkehrsunfälle mussten aufgenommen werden, bei denen es in 25
Fällen auch Verletzte gab. Meist blieb es aber bei leichteren
Verletzungen.

    Am Samstag, 18.11.2000, gegen 23.30 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Nürnberger mit seinem Leichtkraftrad die Bulmannstraße in Nürnberg. An der Kreuzung Breitscheidstraße missachtete er die Vorfahrt eines Taxis. Bei dem Zusammenstoß stürzten der Motorradfahrer und sein 25-jähriger Sozius. Beide trugen Beinbrüche davon, die einen stationären Aufenthalt in einem Krankenhaus erforderlich machen. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von 10.000 DM.

    12 Kraftfahrer begingen Unfallflucht, in 5 Fällen davon konnten die Verursacher jedoch bereits ermittelt werden.

    Im Stadtgebiet wurden 19 Verkehrsteilnehmer betroffen, die ihr Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung führten. In 12 Fällen davon lag der Wert über 1,1 Promille, weshalb sofort der Führerschein sichergestellt wurde.

    22 Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie verbotswidrig, meist in Feuerwehranfahrtszonen, parkten.

    Bezüglich der bevorstehenden winterlichen Straßenverhältnisse einige Tipps, um sicher und unfallfrei über die Runden zu kommen:

    - Halten sie mehr Sicherheitsabstand, da bei Nässe, Glatteis bzw. Schnee der Bremsweg länger wird. - Passen sie ihre Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen an.     - Kalkulieren sie bei ihrer Fahrweise das Fehlverhalten anderer Kraftfahrer ein.     - Vermeiden sie hektische Reaktionen, z. B. beim Lenken oder Schalten.     - Schalten und bremsen sie nicht in Kurven, sondern bereits vorher.     - Treten sie die Fahrt rechtzeitig an, um nicht in Zeitdruck zu geraten und sorgen sie immer für klaren Durchblick, d.h., alle Scheiben komplett von Schnee und Eis freimachen.

Wir wollen, dass sie sicher fahren.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: