Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

16.11.2000 – 12:36

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Freundin geschlagen und Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet

      Nürnberg (ots)

Ein 28-jähriger arbeitsloser Nürnberger
leistete heute früh, 16.11.2000, gegen 03.45 Uhr, bei seiner
Festnahme Widerstand gegen Polizeibeamte, nachdem er zuvor seine
ehemalige Lebensgefährtin geschlagen hatte.

    Der 28-Jährige war zusammen mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin, einer 24-jährigen Nürnbergerin, als Beifahrer in deren Pkw im Stadtteil Glockenhof unterwegs. Während der Fahrt kam es zwischen den beiden zu einem Streit, in dessen Verlauf der 28-Jährige seine ehemalige Freundin beleidigte und schlug. Bei einem kurzem Stop in der Scheurlstraße stieg der 28-Jährige aus dem Pkw aus, so dass die 24-Jährige das Fahrzeug von innen verriegeln und die Polizei verständigen konnte.

    Gegenüber den herbeigerufenen Polizeibeamten zeigte sich der 28-Jährige, der unter Alkoholeinfluss stand, sofort aggressiv. Als er in Gewahrsam genommen und gefesselt werden sollte, schlug und trat der Mann die Polizeibeamten, so dass es letztendlich nur mit Unterstützung einer zweiten Polizeistreife gelang, den aggressiven Mann unter Kontrolle zu bringen.

    Wegen seiner Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme bei dem 28-Jährigen angeordnet, einen Alkotest verweigerte er.

    Gegen ihn wird Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken