Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

31.10.2000 – 12:21

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (10) Pkw-Lenker verfolgt unfallflüchtigen Lasterfahrer

      Ansbach (ots)

Auf der A 7 im Raum Ohrenbach (Kreis
Ansbach) war am Montagnachmittag ein Pkw-Lenker Augenzeuge einer
Unfallflucht geworden. Weil der unfallverursachende
Lastzugfahrer nicht angehalten hatte, verfolgte der Zeuge den
Transporter, der an der Anschlussstelle Bad Windsheim die
Autobahn verließ und in Richtung Burgbernheim weiterfuhr. Dort
konnte die zwischenzeitlich verständigte Polizei den
Unfallflüchtigen anhalten.

    Eine 68-jährige Autofahrerin aus dem Münchner Raum wollte bei hohem Tempo in Fahrtrichtung Ulm einen vorausfahrenden Lastzug überholen, der aber plötzlich auf die Überholspur wechselte. Vom Anhänger des Transporters wurde der Pkw der Hausfrau erfasst und gegen die mittlere Leitplanke gedrückt. Anschließend schleuderte der schwer beschädigte Wagen quer über die Autobahn und kam am Standstreifen zum Stehen. Die Frau aus Oberbayern hatte großes Glück. Unverletzt konnte sie aus ihrem Fahrzeug aussteigen, an dem ein Sachschaden von 15.000 Mark entstanden ist. Der 47 Jahre alte Lastzugfahrer aus dem Bereich von Würzburg, der die Karambolage mit dem Personenwagen nicht bemerkt haben will, muss mit einem Verfahren wegen Unfallflucht rechnen. An der Unfallstelle entdeckten zudem die Autobahnpolizisten ein Kennzeichen vom Würzburger Transporter, das bei dem heftigen Aufprall abgerissen worden war.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken