Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Scheibe einer anfahrenden U-Bahn eingeschlagen

      Nürnberg (ots) - Am Mittwoch, 11.10.2000, gegen 23.30 Uhr,
schlug ein noch unbekannter Mann in der U-Bahnstation am
Hauptbahnhof die Scheibe eines anfahrenden U-Bahnzuges ein. Der
Unbekannte wollte zusammen mit einer Frau und einem anderen Mann
in die U 2 in Richtung Röthenbach einsteigen. Da sich die U-Bahn
bereits kurz vor der Abfahrt befand und sich die Türen
schlossen, gelang es nur noch dem zweiten Mann, in die U-Bahn
einzusteigen, während der Täter und die Frau vor den
verschlossenen Türen standen. In dem Moment, in dem die U-Bahn
anfuhr, schlug der Täter mit einem Schlüsselbund in der Hand
gegen die Seitenscheibe der U-Bahn, so dass die Scheibe
zersplitterte. Der benutzte Schlüsselbund fiel hierbei ins
Wageninnere; der Täter dürfte bei dem Schlag gegen die
Seitenscheibe eine größere Schnittverletzung erlitten haben, da
er auf dem Bahnsteig eine Blutspur hinterließ.

    Erst an der Station Opernhaus bemerkte der Zugführer den Schaden, stoppte den Zug und alarmierte die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten hatte der unbekannte Begleiter des Täters, welcher die U-Bahn noch erreichen konnte, bereits den Bahnsteig verlassen.

    Der Zugverkehr musste ca. 10 bis 15 Minuten über ein Nebengleis umgeleitet werden. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 DM.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:     Ca. 30 Jahre alt, 180 cm groß, dunkelblonde, kurze Haare und war bekleidet mit einer blauen Sportjacke. Der Mann, der auf Grund seiner Sprache vermutlich aus einem osteuropäischen Land stammen dürfte, müsste am Arm eine größere Schnittverletzung haben.

    Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, Tel. 211-2414.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: