Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Drei Schüler zur Herausgabe ihrer Handys gezwungen

      Nürnberg (ots) - Am Sonntag, 17.09.2000, um 20.20 Uhr,
hielten sich drei Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren im
Bereich der Lorenzkirche in Nürnberg auf. Dort wurden sie von
einem ca. 20 Jahre alten Unbekannten in dessen Begleitung zwei
weitere Männer waren, angesprochen und gefragt, ob auf ihren
Handys noch Guthaben wäre. Nachdem die drei Schüler dies
bejahten, forderte der etwa 20-jährige Unbekannte die Schüler
auf, ihm die Handys sowie ihr mitgeführtes Geld zu übergeben.
Die drei Schüler, die durch das Auftreten des Mannes
eingeschüchtert waren, übergaben ihm ihre Handys sowie 3,50 DM
Bargeld. Anschließend flüchtete der Täter zusammen mit seinen
beiden Begleitern in den U-Bahnverteiler der Lorenzkirche.

    Der Täter war ca. 175 cm groß, hatte schwarze Haare und einen Bart, eine kräftige Statur und trug eine weiße Hose und eine weiße Jacke.     Seine beiden Begleiter waren ebenfalls um die 20 Jahre alt und hatten beide schwarze Haare. Einer der Begleiter war ca. 180 cm groß, trug eine schwarze Lederjacke, schwarze Hose und ein weißes T-Shirt, der andere war ca. 190 cm groß und mit Jeanshose und Jeansjacke bekleidet.

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-2777.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: