Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

23.06.2010 – 13:47

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1166) Nach Einbruch Pkw und Reifen entwendet

Weißenburg/Ansbach (ots)

In der Zeit vom 18.06.2010 (Freitagnachmittag) bis 21.06.2010 (Montagvormittag) wurde in zwei Firmengelände eines Autohauses in Weißenburg (Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen) eingebrochen. Die Kriminalpolizei Ansbach sucht Zeugen.

Bislang unbekannte Täter entwendeten vom komplett umzäunten Firmengelände in der Dettenheimer Straße einen Neuwagen der Marke Mitsubishi, Modell Lancer Evolution, Farbe schwarz. Ferner montierten sie von einem ebenfalls dort abgestellten Mitsubishi gleichen Typs die Räder ab. Bei diesen handelt es sich um vier geschmiedete BBS Alufelgen in der Größe 8.5 x 18 mit Bereifung der Marke Dunlop, Modell SP 600 in der Größe 245/40 R18.

Vermutlich dieselben Täter wurden auch auf dem Gelände des Autohauses in der Treuchtlinger Straße tätig. Dort brachen sie im genannten Tatzeitraum sechs Container auf. Aus diesen wurden insgesamt 40 Reifen, davon 20 mit Felge, überwiegend für Pickup der Marke Mitsubishi, Modell L200, entwendet. Des Weiteren wurde ein Pkw-Anhänger (ohne Plane) der Marke WM Meyer, Modell WM AKB, mitgenommen.

Der Wert der Beute wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Der Sachschaden beläuft sich hingegen im vierstelligen Eurobereich.

Wer ist Zeuge des genannten Sachverhalts bzw. hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der relevanten Zeit in Tatortnähe beobachtet?

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

Jürgen Ederer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken