Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Illegale Ausländer festgenommen

      Nürnberg (ots) - Die richtige Spürnase bewiesen Beamte der
Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, als sie am 02.08.2000, gegen
06.45 Uhr, zwei Männer im Innenstadtbereich einer Kontrolle
unterziehen wollten. Das Duo flüchtete zunächst, konnte aber
nach kurzer Verfolgung gestellt und vorläufig festgenommen
werden.

    Bei den beiden Männern handelt es sich um einen 22-jährigen und einen 31-jährigen Algerier. Wie sich bei den Ermittlungen des Ausländerkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei herausstellte, war der 22-Jährige erst am 29.07.2000 illegal aus Frankreich in die Bundesrepublik eingereist. Außerdem kam zu Tage, dass er zur Verbüßung einer neunmonatigen Freiheitsstrafe wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. Der 31-Jährige war bereits 1990 als Asylbewerber in Deutschland. Sein Asylantrag wurde jedoch 1991 abgelehnt. Nach ca. drei Wochen reiste er dann erneut illegal in die Bundesrepublik ein und hielt sich seitdem in Nürnberg verborgen. Zur Herkunft seines gefälschten französischen Ausweises machte er keine Angaben.

    Ebenfalls am 02.08.2000, gegen 07.30 Uhr, führten die Fahnder des Nürnberger Ausländerkommissariates in Nürnberg-Steinbühl eine Wohnungsdurchsuchung durch, bei der sie zufällig auf einen 32-jährigen Mann stießen, der sich mit einem polnischen Reisepass auswies. Bei der Überprüfung des Passes bemerkten die Kriminalbeamten jedoch schnell, dass das Lichtbild ausgewechselt worden war. Der 32-Jährige wurde vorläufig festgenommen und auf Grund von sichergestellten Unterlagen in der Wohnung als lediger Ukrainer identifiziert. Wie der Mann angab, hatte er den gefälschten polnischen Reisepass in Polen von einem Unbekannten gekauft.

    Der 22-jährige und der 31-jährige Algerier sowie der 32-jährige Ukrainer wurden in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Von den Ermittlungsrichtern wurden Haftbefehle erlassen. Das Ausländeramt der Stadt Nürnberg wird alle drei in ihre Heimat abschieben.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: