FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Erster Fallschirmsprung endete unsanft auf der Wiese

      Ansbach (ots) - Der erste Fallschirmsprung wurde am
Montagabend einem 24-jährigen Flugschüler in Neustadt/Aisch zum
Verhängnis. Bei einer unsanften Landung auf einem
Wiesengrundstück nördlich der Stadt zog sich der Kaufmann aus
dem Rother Landkreisbereich leichte Kopfverletzungen zu.
Vorsorglich wurde der Verletzte ins Neustädter Krankenhaus
eingeliefert.

    Zusammen mit zwei Fluglehrern war der Rother gegen 19.30 Uhr in 3.600 Meter Höhe aus einem Flugzeug ausgestiegen. Alle Schirme öffneten sich ordnungsgemäß. Zwischen dem Anfänger und den Profis bestand Funkkontakt bis zu den letzten 400 Höhenmetern. Von da an reagierte der Flugschüler nicht mehr auf die Anweisungen der erfahrenen Fluglehrer.

    Unkontrolliert und nicht abgebremst landete der 24-Jährige mit dem offenen Schirm hart auf dem Boden. Die beiden Fluglehrer landeten sicher und eilten dem Verunglückten sofort zur Hilfe. Ob der Funkkontakt abgerissen war, oder andere Ursachen eine Rolle spielten, ist bislang unklar.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: