Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Unfälle mit tragischen Folgen

      Ansbach (ots) - Im ersten Fall geriet am späten Nachmittag
des 23.07.00 eine 47-Jährige aus Schleswig-Holstein auf der BAB
A 7 zwischen den Anschlussstellen Rothenburg und Wörnitz in
Fahrtrichtung Ulm bei Tempo 140 zu weit nach links, touchierte
die Mittelleitplanke und fuhr anschließend eine Böschung rechts
neben der Autobahn hinunter, wobei der Pkw ein Gebüsch sowie
einen Wildschutzzaun durchbrach ehe er zum Stehen kam. Während
die Fahrzeuglenkerin und ihr 87-jähriger Vater eher leichtere
Verletzungen davon trugen, verstarb die ebenfalls 87-jährige
Mutter, die auf dem Rücksitz saß, ohne dass sie erkennbar
äußerlich verletzt worden war.
    Wie die Unfallverursacherin später einräumte, war sie durch
ein Gespräch mit ihren Eltern kurzzeitig vom Verkehrsgeschehen
abgelenkt worden.
    Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 12.000,- DM
geschätzt.

    Am Abend des selben Tages kam auf der Staatsstraße 2252 im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim ein Pkw aus bislang noch unbekannter Ursache zwischen Lenkerheim und Linden in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Baum. Der Fahrer wurde durch den Aufprall in seinem, in Brand geratenen Fahrzeug eingeklemmt und verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.     Anhand eines Armbandes konnte später ein Mann aus Bad Windsheim den Toten als seinen 21-jährigen Bruder identifizieren.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach - Einsatzzentrale
Telefon: 0981-9094-220
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: