Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2375) Raser bei Geschwindigkeitsmessung erwischt

    Fürth (ots) - Am frühen Morgen des 10.12.2009 führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Fürth eine Lasermessung im Fürther Stadtteil Ronhof durch. Der Spitzenreiter erreichte 105 km/h.

    Zwischen 01.00 Uhr und 02.30 Uhr morgens bauten die Polizeibeamten eine Messstelle in der Erlanger Straße in stadteinwärtige Richtung auf. Von den insgesamt ca. 20 gemessenen Fahrzeugen waren fünf mit einer derart überhöhten Geschwindigkeit unterwegs, dass die Fahrzeugführer mit einer Anzeige rechnen müssen. Zwei erwartet sogar ein Fahrverbot. Spitzenreiter war ein 38-Jähriger mit seinem Pkw Fiat, der nach Abzug aller Messtoleranzen mit einer Geschwindigkeit von 105 km/h gemessen wurde. Neben einem zweimonatigen Fahrverbot erwartet den Raser eine Geldbuße in Höhe von 280 Euro und vier Punkte in der Flensburger "Verkehrssünderkartei". Möglicherweise wird der Bußgeldsatz auch verdoppelt, da die Geschwindigkeit mehr als das Doppelte der erlaubten 50 km/h betrug.

    Die Fürther Polizeidienststellen werden auch weiterhin mobile Kontrollstellen zur Eindämmung von hohen Geschwindigkeiten im fließenden Verkehr durchführen.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: