Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2278) Falscher Finanzbeamter

    Fürth/Nürnberg (ots) - Einem falschen Finanzbeamten ist eine betagte Seniorin am vergangenen Freitag (20.11.2009) im Stadtgebiet Fürth auf den Leim gegangen.

    Der Unbekannte hatte gegen 16.00 Uhr mehrfach an der Wohnungstüre seines Opfers in der Fürther Südstadt geläutet. Nach dem Öffnen stellte er sich als "Finanzbeamter" vor und gab an, dass er in der Wohnung befindliches Bargeld überprüfen müsse. Nachdem die Frau sich durch das Auftreten des Mannes überrumpeln ließ, stöberte dieser durch die Wohnung und entnahm anschließend aus einer Geldbörse mehrere hundert Euro. Als das Opfer langsam misstrauisch wurde und ein Telefonat mit Angehörigen verlangte, verließ der Mann mit dem Geld die Wohnung. Angehörige des Opfers verständigten die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Ergebnis.

    Etwa eine Stunde später wurde ein nahezu identischer Fall aus der Nürnberger Südstadt angezeigt. Dort war das Opfer allerdings misstrauisch geworden, so dass der Unbekannte die Wohnung ohne Beute verließ.

    Beschreibung des Fürther Trickdiebes: Ca. 170 cm groß, etwa 25 Jahre alt, schlanke Figur, sprach hochdeutsch, elegant gekleidet mit schwarzem Anzug und Krawatte.

    Vor einem weiteren Auftreten wird gewarnt. Zudem sollten fremde Personen grundsätzlich nicht in die Wohnung eingelassen werden. Betroffene sollten sich notfalls selbst bei der angegebenen Behörde rückversichern und im Verdachtsfall die Polizei verständigen.

    Hinweise nimmt auch der Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Tel. (0911) 2112-3333, entgegen.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: