Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

10.11.2009 – 12:05

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2179) Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

    Schwabach (ots)

Zwei Einbrecher konnten gestern Abend (09.11.2009) durch Polizeibeamte festgenommen werden, nachdem sie zuvor in die Wirtschaftsschule in Schwabach eingebrochen waren. Die beiden Beschuldigten werden dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen 22.20 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Schwabach eine Alarmmeldung aus der Wirtschaftsschule in der Südlichen Ringstraße in Schwabach ein. Vor Ort konnten aus dem Inneren Suchstrahlen einer Taschenlampe festgestellt werden. Daraufhin wurde das Gebäude auch unter Zuhilfenahme von Streifenbesatzungen der benachbarten Polizeiinspektionen umstellt.

    Die beiden Tatverdächtigen, zwei Männer aus Osteuropa im Alter von 32 und 50 Jahren, konnten beim Verlassen des Gebäudes festgenommen werden. Eine Tasche mit Diebesgut (elektronisches Gerät im Wert von ca. 1000  Euro) war bereits zum Abtransport bereitgelegt worden und wurde sichergestellt. Durch das Aufhebeln mindestens einer Türe im Schulgebäude entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

    Die Tatverdächtigen werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Laufe des heutigen Tages (10.11.2009) dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Die Kriminalpolizei in Schwabach prüft jetzt, ob die Festgenommenen auch für weitere Taten in Frage kommen, da in den letzten Wochen vermehrt Schulhausaufbrüche in den umliegenden Landkreisen zu verzeichnen waren. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung