Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1887) Burgenbau im Neubaugebiet

    Höchstadt/Aisch (ots) - Vom 27.09. auf 28.09.2009 "verschwanden" in Höchstadt/Aisch in einer Garagenzufahrt eines Einfamilienhauses gelagerte Pflastersteine. Ein Kindergartenkinder-Bautrupp konnte jedoch schnell ausfindig gemacht werden.

    Die 47-jährige Geschädigte bemerkte am Montagmorgen (28.09.2009), dass zirka ein Quadratmeter Betonpflastersteine nicht mehr an ihrem gewohnten Platz vor der Garageneinfahrt gestapelt waren. Diese sollten im Verlauf der nächsten Tage noch verlegt werden. Daraufhin erstattete die 47-jährige Geschädigte Anzeige wegen Diebstahls bei der Polizeiinspektion Höchstadt/Aisch. Die Streifenbeamten vor Ort konnten mehrere auffällige Fahrzeugspuren sichten.

    Kurze Zeit später konnte der "Diebstahl" aufgeklärt werden: Ein Bautrupp, bestehend aus vier bis fünf Nachbarskindern im Alter von vier und fünf Jahren, war mit seinen Bobbycars samt Anhänger vorgefahren und hatte die Betonpflaster in verschiedenen Grautönen eingeladen. Danach waren sie nach nebenan gefahren und hatten sich damit eine Burg gebaut. Natürlich waren die Steine nur ausgeliehen, eine Entwendungsabsicht war den Baumeistern nicht nachzuweisen. Der neue Lagerort wurde der rechtmäßigen Eigentümerin umgehend gezeigt, die Steine an ihren rechtmäßigen Bestimmungsort zurückgebracht.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: