Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

20.07.2009 – 12:02

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1391) Nach Alkoholgenuss zugeschlagen

    Stein (ots)

Ein 22-jähriger Zirndorfer hat am Samstagabend (18.07.2009) auf der Kirchweih in Altenberg/Oberasbach einem Gleichaltrigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Anschließend leistete er Polizeibeamten gegenüber Widerstand.

    Der 22-Jährige war kurz vor Mitternacht auf dem Festplatz mit einem Gleichaltrigen in Streit geraten. Vorausgegangen war offensichtlich ein unbedeutender Wortwechsel zwischen den beiden. Dies brachte den 22-Jährigen offensichtlich derart in Rage, dass er, deutlich unter Alkoholeinwirkung stehend, seinem Kontrahenten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Dieser wurde dadurch an der Nase nicht unerheblich verletzt, so dass er vom Rettungsdienst versorgt werden und sich anschließend ins Krankenhaus begeben musste.

    Beamte der Polizeiinspektion Stein, die sich bereits vor Ort aufhielten, versuchten sofort den Schläger festzunehmen. Dieser wehrte sich gegen die Festnahme massiv. Er schlug und trat um sich. Insgesamt waren drei Polizeibeamte notwendig, um ihn anschließend zu bändigen. Dabei erlitt ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Zudem beleidigte der Schläger die Polizisten fortwährend.

    Gegen den 22-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er war erst vor kurzem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Aufgrund dieser Sachlage stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg erneut Haftantrag gegen den Tatverdächtigen. Er wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

    Im Zusammenhang mit dem Kirchweihgeschehen war die Polizeiinspektion Stein auf dem Gelände präsent und kontrollierte insbesondere das laut Satzung verbotene Mitbringen von alkoholischen Getränken auf dem Kirchweihplatz. Insgesamt 25 Heranwachsende erhielten in der Zeit von Freitag bis Sonntag (17./19.07.2009) eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und mussten die mitgebrachten Alkoholika abgeben. Erst dann konnten sie sich weiter auf dem Kirchweihgelände aufhalten.

    Ein 13-jähriges Mädchen wurde am Samstagabend, gegen 20.00 Uhr, auf dem Festplatz in Gewahrsam genommen und anschließend seiner Mutter übergeben. Es hatte laut Alkotest mehr als 1,7 Promille Alkohol im Blut. Die Polizei versucht nun herauszufinden, wie das Mädchen an die alkoholischen Getränke gekommen ist.

    Die Kontrollen werden bis zum Ende der Kirchweih fortgeführt.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken