Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

01.06.2000 – 11:34

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Unfallflüchtiger wurde im Wald gestellt

      Nürnberg (ots)

Am 01.06.00, kurz nach 09.30 Uhr, befuhr
ein 46-jähriger Vertreter die Münchener Strasse stadteinwärts
und bog an der Kreuzung Münchener Str./Karl-Schönleben-Str. nach
rechts ab. Zur gleichen Zeit befuhr ein 39-jähriger Radfahrer
die Münchener Strasse auf dem linken Radweg in stadtauswärtiger
Richtung. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoss zwischen
den beiden Verkehrsteilnehmer. Der Radfahrer fiel dabei gegen
den Pkw und erlitt eine leichte Schürfwunde. Der Fahrer des Opel
Astra setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um den Radfahrer
zu kümmern.

    Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde eine Streife der Verkehrspolizei in der Breslauer Strasse auf das flüchtige Fahrzeug aufmerksam. Der in Nürnberg wohnende Fahrer bog nach Erkennen des Streifenwagens in die Regensburger Strasse ab und fuhr nach ca. 400 nach rechts in einen Waldweg. Im Wald konnte das unfallflüchtige Fahrzeug gestellt und der Fahrer festgenommen werden.

    Sachschaden entstand bei dem Unfall nicht. Obwohl der Radfahrer die Vorfahrt (Zeichen 205) mißachtet hatte konnte der Fahrer des Pkw keine Erklärung für sein Verhalten angeben. Alkohol war nicht im Spiel.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken