Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1271)Landwirtschaftliches Anwesen in Brand - Rinder gerettet -

    Nürnberg / Roth (ots) - Am Donnerstagnachmittag brach in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Leerstetten im Landkreis Roth ein Brand aus. Dabei stand der Dachstuhl eines Rinderstalles in Flammen. Die umliegenden Feuerwehren hatten den Brand nach ca. 1 Stunde unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf das naheliegende Wohngebäude verhinderten die eingesetzten Feuerwehrkräfte. Die im Stall befindlichen 22 Rinder konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Das ca. 10 x 12 m große Stallgebäude ist komplett zerstört; ebenso die darin gelagerten Futter- und Heuvorräte. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Nach ersten Zeugenaussagen und Erkenntnissen der Kriminalpolizei dürfte der Brand durch einen Blitzschlag ausgelöst worden sein. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200.000 Euro. Die durch Leerstetten führende Staatsstraße musste kurzfristig gesperrt werden; es kam zu Verkehrsbehinderungen.

    Joachim Hagen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: